Noch`n (Mond)Gedicht

Mich ruft der Mond, kreisrund und klar
Steckt mir sein weißes Licht,
Wie einen Reif, ins Haar

Als wolle sie ihm Antwort geben
Erwacht die Muschelschnur
Um meinen Hals,  zum Leben

So streif ich nachts durch meine Flur
Und Wasser sammelt sich
In meiner Spur

Advertisements

hier kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s