vertan

.

.
So lebten sie beide in Kästner-Manier
Sie weinte ständig und er trank Bier
Quadratmeter hatten sie einhundertzehn
Sie konnten sich gut aus dem Wege gehn

Das rosa Nachthemd hing hinter der Tür
Und jeden Tag war es viertel nach vier
Er begann ohne Hut oder Stock zu gehn
Sie hörte nicht auf nach der Wanduhr zu sehn

(Und irgendwann werde ich mal entdeckt
Dann kann ich zeigen, dass mehr in mir steckt
Bis dahin brauch ich nur etwas Profil
Ein Kästner-Abend hilft da schon viel)

———————————————————–
Nach einem versauten Theaterabend –
Verdorben hat ihn ein Jungschauspieler, bekannt aus Funk und Fernsehen.
Zumindest seinen Part.
Die Darstellung der Kästner-Biografie war hingegen sehr gelungen, aber der junge Mann
konnte einfach nicht hinter die Texte zurücktreten.
Er wollte sich ein- und rausbringen und hat dafür die Gedichte geopfert. Unverständlich dargeboten und sinnentleert.
Zumindest bis zur Pause, danach kann ich es nicht mehr beurteilen.

Advertisements

4 Gedanken zu “vertan

hier kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s