Herr B. aus B.

Herr B. wär doch so gerne Ortsvorstand geblieben
er hat ganz still gehalten, nirgends wirklich angeeckt
allein, das Wahlvolk hat es andersrum entschieden
und damit seinen Zorn geweckt

Nun ist er selber richtig politikverdrossen
und kündigt ihr, der SPD, die Mitgliedschaft
er sucht sich eilig sechs Vereins- Genossen
für die er Platz auf seiner eignen Liste schafft

Natürlich führt Herr B. die Liste an
man muss ja irgendwie im Rennen bleiben
ganz wichtig, dass man`s ihm vergüten kann
und dass die Pressefritzen seinen Namen schreiben

Im Juni wählt die Kleinstadt kommunal
Herr B. lehnt sich entspannt zurück
` n paar Dumme gibt es allemal
auf Liste Eins fühlt sich Herr B. im Glück

———————————
Wir berichten weiter

Advertisements

5 Gedanken zu “Herr B. aus B.

  1. Wer mal an einer kommunalen Politikveranstaltung teilgenommen hat, weiß, wie Recht Du hast. Erstaunlich, wie viele Menschen nur das eigene Profil im Sinn haben.

  2. Ob sich das jemals ändern wird?

    Viel zu viel Kunst für/über diesen Schwachsinn…

    Und dieses Gedicht erinnert mich nun total an Mascha Kaléko – kennst Du die? Wehe nich‘, hihi…

hier kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s